Bär liebt Schmetterling

Der Bär kämpft um die Liebe des Schmetterlings
 

Letztes Feedback

Meta





 

Vieles Durcheinander und Einsamkeit mit Liebe

Nachdem Du vor 6 Stunden Dich gemeldet hast und ich Dir gesagt habe, dass ich noch nicht weiß ob ich den Blog weiterschreiben soll, habe ich mich entschlossen doch in Unregelmäßigen Abständen weiter zu schreiben. Dies soll zum einen eine Art Therapie und Ventil für mich sein und zum anderen meinen Kampfeswillen um die Schmetterling-Bär-Liebe zeigen. Wenn Du nicht willst, dass ich weiterschreibe, so genügt ein Wort und ich stampfe den Blog sofort ein. Ich tue alles was für Dich gut ist, auch wenn ich Dich seit 6 Stunden wieder unglaublich vermisse. Und ich schwöre ich unternehme keinen Versuch technisch nachvollziehen, ob Du diese Zeilen liest oder nicht. Es bleibt ganz allein Dir überlassen, ob Du die Seite öffnest oder nicht. Sollte das immer noch zuviel Druck aufbauen, so werde ich den Blog wie oben beschrieben schließen und alles löschen.

Bevor ich aber an dieser Stelle weiterschreibe, möchte ich Dir erst berichten wie es meinem Opa und Papa geht. Mein Papa hat seine OP überstanden. Es ging ihm wohl zuerst nicht gut, aber momentan sieht es wieder gut aus. Bei meinem Großvater ist es anders. Er hat eine schwere Lungenentzündung bekommen und wahrscheinlich hat er zudem einen leichten weiteren Hirnschlag bekommen. Er liegt jetzt im Koma und bekommt weiterhin Medikamente. Ich wünsche mir sehnlichst für Ihn, dass er bald Einschlafen darf und sein Leiden ein Ende hat…. Während ich diese Zeilen schreibe bekomme ich das Bild wie er im Krankenhaus liegt und wie wir ihn gesehen haben nicht mehr aus dem Kopf… Der Eisklotzbär der mich sonst schützt versagt gerade in Anbetracht der Flüssigkeit die aus meinen Augen auf dem Schreibtisch tropft….

Aber vielleicht sollte ich lieber etwas über Tod und Einsamkeit schreiben. Der Tod ist, wie mein Schmetterling weiß, etwas Endgültiges. Nichts setzt allem so ein Ende wie der Tod. Ich weiß Du lebst und willst mit mir nur nicht reden, dass ist vollkommen okay. Aber ich mache gerade eine neue für mich sehr schreckliche Erfahrung. Mit Dir nicht reden zu können und kein Lebenszeichen zu bekommen fühlt sich an, wie wenn Du tot bist. Und mit diesem Gefühl kommt eine unendliche Einsamkeit. Ich fühle mich unheimlich verloren und einsam, weil ich mich nicht an Dich schmiegen kann und mir so beweisen kann, dass alles nicht so schlimm ist.

Ich gebe Dir die Zeit die Du brauchst, das verspreche ich Dir. Gleichzeitig danke ich Dir für all die Erfahrungen die ich jetzt und die letzten Wochen machen durfte. Sie habe mir viel von meinem Inneren gezeigt und ich gewinne jeden Tag Erkenntnis dazu. Heute habe ich gelernt, dass wenn Du mir verzeihst und wir bis an unsere Lebensende glücklich Leben werden, ich Dir in den Tod folgen werde, wenn Du vor mir stirbst. Ich bin überzeugt mein Leben bekommt nur Sinn wenn ich Dich glücklich machen kann. Und wenn Du vor mir gehen sollst, dann ist meine Aufgabe erledigt. Ich werde dann in ein Land mit Sterbehilfe reisen und mit Deiner Asche in meinem Arm einschlafen, auf dass man später unsere Asche vermischen möge, so dass wir nie mehr getrennt sein werden….

Mir fehlt es gerade sehr schwer diese Zeilen zu schreiben, weil sie die tiefste Wahrheit beinhalten, die ich in meinem Leben bislang erfahren durfte…

Ich kann jetzt  nur noch einmal bekräftigen ich liebe Dich und ich warte auf Dich um meine Aufgabe auf dieser Welt zu erfüllen…

 PS: Ich suche gleich noch ein Musikvideo heraus, damit Du nach diesen Zeilen auch noch etwas schönes hast... Ich liebe Dich.

19.3.16 23:57

Letzte Einträge: Deine Hand halten, Bitte komm zurück..., Bunte Träume..., Was eine Kleine Flamme namens Hoffnung alles kann, Das vorläufige Ende...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen